salta la barra Po-Net » Museen Pratos und Provinz » Museum der Abtei
Po-Net

Musei di Prato e Provincia

Museum der Abtei

Beschreibung

Das Abteimuseum von Vaiano wurde im Jahr 1993, gewissermassen als Weiterführung der im Vorjahr im Rahmen des "Laurenzianischen Rundganges" realisierten Ausstellung mittelalterlicher Archäologie, eingeweiht. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten wurde es am 29. Mai 1999 in völlig neuer Ausstattung wiedereröffnet. In nächster Zukunft wird das Museum durch eine archäologische Abteilung ergänzt werden. Dies schafft die Möglichkeit, auch die Funde, die während der Restaurierungsarbeiten der Abtei zutage getreten sind, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Zur Zeit verfügt das Museum über fünf Ausstellungsräume, sowie zwei weitere kleinere Räume, die ursprünglich Teil des klösterlichen Speisesaals sowie des Wohnbereiches des Abtes waren. Der didaktische Aufbau der Ausstellung versetzt den Besucher in die Lage, den Alltag der Mönche, sowie die religiöse, soziale und ökonomische Funktion des Klosters für die umliegende Region, zu verstehen : Der Chor und der Gebetsgesang der Mönche, der Speisesaal und die klösterlichen Ernährungsgewohnheiten, der Kapitularsaal und die wirtschaftliche Organisation des Grundbesitzes sowie der Manufakturen, die Wohnräume des Abtes, das Spital und der Beistand, der Pilgern und Wanderern geleistet wurde - all dies sind Themen, die in der Ausstellung beleuchtet werden. Ein weiterer Aspekt, der in der Ausstellung zum Tragen kommt, ist die Darstellung der Religiosität des einfachen Volkes und die Art und Weise, wie diese sich in der Vergangenheit ausdrückte. Nach den notwendigen Restaurierungsarbeiten ist nun die Ausstattung eines weiteren Ausstellungsraumes in Planung, in dem Mobiliar und Gemälde weiterer Kirchen der Umgebung ausgestellt werden sollen, deren nunmehr seit Jahrhunderten aufbewahrte Kunstschätze durch immer wieder auftretende Einbrüche gefährdet sind.

Die ausstellung Gliedert sich in verschiedene thematische Bereiche

1) Der Bereich der Arbeit
Im ehemaligen Speisesaal des Klosters sind einige archäologische Ausgrabungen zu sehen, die Auskunft über die Ernährungsgewohnheiten und das tägliche Leben der Mönche von Vaiano geben. Demnächst sollen weitere Funde, die aus den jüngsten Grabungsarbeiten stammen, ausgestellt werden.

2) Der Bereich des Gebets
In den Vitrinen sowie auf einem schematisch angedeuteten Altar sind einige Objekte ausgestellt, die die Zeremonien der klösterlichen Liturgie, vor allem den Chorgesang und die Zelebration der heiligen Messe dokumentieren.

3) Die Gemeinschaft und die Bruderschaften
Mittels der Objekte, die aus dem Besitz der antiken Bruderschaft des heiligen Sakraments von Vaiano (Compagnia del SS.Sacramento di Vaiano) stammen, können die Funktion und die Aufgaben dieser Gemeinschaft rekonstruiert werden, innerhalb derer das religiöse Leben der Gläubigen, die in dem kleinen Ort in der Nähe des Klosters lebten, organisiert wurde.

4) Die volkstümliche Religiosität
Der diesem Thema gewidmete Ausstellungsraum beschäftigt sich in erster Linie mit dem Bereich der Prozessionen, in dem sich in deutlicher Form die Religiosität der Gläubigen widerspiegelte. Ausgestellt sind Objekte (wie zum Beispiel der vergoldete Prozessionswagen), die in der Periode des Barocks einen feierlichen Bestandteil dieser Veranstaltungen darstellten. Von diesem Saal aus gelangt man in die Kapelle des Abtes, in der der Ritus der privaten Messe des höchsten Vertreters der mönchischen Gemeinschaft rekonstruiert ist. Auf dem Schreibtisch sind einige Originalausgaben der Werke von Agnolo Firenzuola ausgestellt, der für einige Jahre Abt von Vaiano war.


Dieser Bereich befindet sich noch in der Planung. Wichtiger Bestandteil des Rundgangs ist der Besuch der klösterlichen Räume des architektonischen Komplexes, der, nach einer Periode von Vernachlässigung und starkem Verfall, nun wieder in seiner ursprünglichen Form sichtbar ist. Die Restaurierungsarbeiten, die von verschiedenen öffentlichen und privaten Stellen finanziert sind, werden von einem bischöflichen Beauftragten geleitet. Die Abtei San Salvatore, die wahrscheinlich zwischen dem 9.und 10.Jahrhundert auf den Resten einer früheren Siedlung erbaut wurde, weist interessante Strukturen der mittelalterlichen Epoche (die romanische Kirche und den Glockenturm aus dem13.Jahrhundert), der Renaissance(das Kloster,für das die Medici als Mäzene fungierten) und des Barock auf. Auf der Basis einer, zwischen der Stadtverwaltung von Vaiano, der Diözese von Prato, der Kirchengemeinde von Vaiano und des Vereins "Pro Museo" der Abtei von Vaiano getroffenen Vereinbarung, wird die Leitung sowie die Regelung des Publikumsbetriebes durch freiwillige Mitarbeiter des Vereins "Pro Museo" der Abtei von Vaiano gewährleistet.Das Museum ist mit einem pädagogisch-didaktischen Laboratorium, ausgestattet, das es sich, im Rahmen des C.D.S.E. des Val di Bisenzio (Tal des Bisenzio), zur Aufgabe gemacht hat, kontinuierlich, und nach einem strukturierten Jahresplan vorgehend, die kulturelle Förderung sowie die Zusammenarbeit mit den schulischen Institutionen voranzutreiben.

Pädagogisch-kulturelle programm

Das pädagogisch-kulturelle programm des Museums beinhaltet:

1) Fortlaufende Aktivitäten
Das Museum bietet einige permanente kulturelle Aktivitäten für Jugendliche und Erwachsene an, wie z.B. Führungen und didaktische Unterstützung, die den jeweiligen alters- und ausbildungsbedingten Bedürfnissen angepasst werden.

2) Aktivitäten im Einjahresrythmus
Ein spezifischer Arbeitsplan bietet die Möglichkeit, ausgewählte Themen, die in Zusammenhang mit der Geschichte sowie den religiösen Traditionen der Region stehen, unter verschiedenen Gesichtspunkten umfassend zu behandeln


Dieser Jahresplan sieht eine Vertiefung der jeweiligen Themen mit Hilfe von Ausstellungen, Konferenzen und Publikationen.

Madonna
Madonna
Progetto della Badia di vaiano

Adresse und Kontakt

piazza Agnolo Firenzuola
, 1
- 59021
Vaiano
Website: http://www.diocesiprato.it/badia-di-vaiano/
E-mail: assopromuseo@libero.it
Telefon: 0574 989461 0574 989022 328 6938733
ÖffnungszeitenSamstag von 16.00 bis 19.00 Uhr ; Sonntag und Feiertagen von 10.00 bis 12.00 und 16.00 bis 19.00
<strong>Ticket</strong>
Entritt frei
Caricamento Google Maps.......attendere

Data ultima revisione dei contenuti della pagina: venerd 13 maggio 2016

- Inizio della pagina -
Il progetto Musei di Prato e Provincia - Po-Net è sviluppato con il CMS ISWEB® di Internet Soluzioni Srl www.internetsoluzioni.it