salta la barra Po-Net » Museen Pratos und Provinz » Parkmuseum Quinto Martini
Po-Net

Musei di Prato e Provincia

Parkmuseum Quinto Martini

Praesentation

Das Parkmuseum " Quinto Martini " wurde im Jahr 1988 eingeweiht als der genannte Kuestler ( geboren in Seano ) noch am Leben war. Er starb im Jahr 1990 im Alter von 82 Jahren.Es liegt wunderschoen in der malerischen Kulisse der Huegel von Carmingnano in einer gruenen Freiflaeche, die auch einen Bach beherbergt. Der Park beherbergt 36 bronzene Strukturen des Kuenstlers Quinto Martini, welche in einem Zeitraum von 1931 bis 1988 realisiert worden sind.Ein idealer Weg – geschaffen in den vorhandenen Augenblicken zwischen laendlichen Szenen und dem wirklich und real gelebten Leben in der Ewigkeit. Es ist ein Ort wo man einen Spaziergang machen kann um sich selber wieder zu finden sowie pysisch als auch psychisch.

Ebenso kann man dort auch ueber eine 50 jaehrige Geschichte der Forschung und Synthese wiederfinden.Der Park, der im Grunde genommen von Chelazzi konstruiert wurde, ist in der Tat eine Wiederlangung des staedtischen Raums um ihn in der Gemeinschaft zu nutzen. Dies wurde wieder vorgeschlagen um eine Distanz zu den Huegeln, den Arbeitsorten und den Kulurorten zu schaffen um dort einen Raum fuer Entspannung, Bewegung und eine Beziehung zur Kunst zu finden.

Quinto Martini

Das Parkmuseum “ Quinto Martini “ wurde im Jahr 1988 eingeweiht als der genannte Kuestler ( geboren in Seano ) noch am Leben war. Er starb im Jahr 1990 im Alter von 82 Jahren. Es liegt wunderschoen in der malerischen Kulisse der Huegel von Carmingnano in einer gruenen Freiflaeche, die auch einen Bach beherbergt. Der Park beherbergt 36 bronzene Strukturen des Kuenstlers Quinto Martini, welche in einem Zeitraum von 1931 bis 1988 realisiert worden sind. Ein idealer Weg – geschaffen in den vorhandenen Augenblicken zwischen laendlichen Szenen und dem wirklich und real gelebten Leben in der Ewigkeit. Es ist ein Ort wo man einen Spaziergang machen kann um sich selber wieder zu finden sowie pysisch als auch psychisch. Ebenso kann man dort auch ueber eine 50 jaehrige Geschichte der Forschung und Synthese wiederfinden.

Der Park, der im Grunde genommen von Chelazzi konstruiert wurde, ist in der Tat eine Wiederlangung des staedtischen Raums um ihn in der Gemeinschaft zu nutzen. Dies wurde wieder vorgeschlagen um eine Distanz zu den Huegeln, den Arbeitsorten und den Kulurorten zu schaffen um dort einen Raum fuer Entspannung, Bewegung und eine Beziehung zur Kunst zu finden.

Werke

Seine Werke “ Il Selvaggio, Il Frontespizio und Il Contemporaneo”, sind Zeugnisse fuer die Teilnahme des Kuenstlers an einem kulturellen Ereignisses, welches auch den literarischen Bereich miteinbezieht sowie das Verhaeltnis zwischen Poeten und Schriftstellern. Nach dem zweiten Weltkrieg, nahm Quinto Martina an der Bewebung “Neuen Humanismus” teil, zusammen mit Giovanni Colacicchi, Oscar Gallo und anderen Personen und es gibt immer mehr italienische Veranstaltungen wie diese. Neben einigen wichtigen persoenlichen Ausstellung und zum erinnern an seine Teilnahme an wichtigen Kollektiven in Italien und im Ausland. Von den sechziger Jahren bis zum Jahr 1977 lehrte Quinto Martini Kultur an der Akademie der bildenen Kuenste in Florenz.

Quinto Martini arbeitete sehr intensive an seiner kuenstlerischen Taetigkeit bis kurz vor seinem Tod am 9. November 1990. Zu den wichtigsten erinnernswerten Errungenschaften zaehlen unter anderem die Serie von Reliefs auf das Thema des Regens bezogen ( ausgestellt seit 1978 in einer persoenlichen Austellung im Palazzo Strozzi in Florenz ). Die Serie von Reliefs und Litographien, welche der goettlichen Komoedie gewidmet ist, wurde schon mehrfach in Italien und im Ausland ausgestellt ).

Ebenso wie Potraes von Persoenlichkeiten aus dem kulturellen und kuenstlerischen Kreisen Florenz, ( ausgestellt 1992 aus einer Vernisage in Florenze). Letzentlich repraestentiert besonders das Parkmuseum von Seano wo die Sammlung seiner 36 Skulpturen aus Bronxe stehen seine bemerkenswerte Arbeit. Von grosser Bedeutung sind auch die litteraturischen Werke von Quinto Martini, die zwei Romane: “Die Tage sind lang” und “Wer Angst hat geht in den Krieg”. Die Erzaehlungen, die Poesien wurden im Jahr 2002 veroeffentlicht von dem Verlag: “ Le Lettere in Poesie a colori”, zusammen mit den vorgeschlagenen Bildern des Kuenstlers sowie einem Kommentar von ihm.

Parco museo Quinto Martini a Seano (Carmignano)
Quinto Martini "La Seanese", parco museo Quinto Martini a Seano (Carmignano)

Adresse und Kontakt

Via Pistoiese
- 59011
Carmignano
Website: http://www.comune.carmignano.po.it/canali/?act=f&fid=4060
Telefon: 055 8750250 055 8750231
ÖffnungszeitenDer Park ist immer geöffnet.
Ticket: entritt frei.
Caricamento Google Maps.......attendere

Data ultima revisione dei contenuti della pagina: marted 17 maggio 2016

- Inizio della pagina -
Il progetto Musei di Prato e Provincia - Po-Net è sviluppato con il CMS ISWEB® di Internet Soluzioni Srl www.internetsoluzioni.it