salta la barra Po-Net » Kunst und Geschichte » Stadtrundgänge » Kirchen » Santa Cristina a Pimonte
Po-Net

Chiese

Kirche Santa Cristina a Pimonte

Die kleine Kirche liegt in der Nähe der Via Giolica di Sotto und der Via degli Ori und wird auch "Pimonte" (ital. monte = Berg) genannt, da sie am Fuß des südlichen Calvana-Bergs auf einem terrassenartigen Platz mit Aussicht liegt. Sie geht auf das 13. Jhd. zurück, doch ihr heutiges Aussehen verdankt sie den Renovierungsarbeiten von 1974. Sie hat einen einfachen romanischen und rechteckigen Aufbau, ist aus Alberese-Gestein und hat eine Deckenkonstruktion mit Holzbindern. Am Ende des Presbyteriums befindet sich eine halbrunde Apsis. Außen erhebt sich ein kleiner Glockengiebel mit zweibogiger Öffnung. Auf dem Kirchplatz mit Friedhof wurde 1669 die Kapelle Compagnia della Misericordia, an deren Fassade eine charakteristische Sonnenuhr zu sehen ist.

Das Kircheninnere war mit Fresken ausgemalt, wie die Wandmalereien aus dem 14. Jhd. an der Fassadenrückwand und an der vom Eingang aus rechten Seite zeigen: hl. Petrus, hl. Paulus, zwei Marienbilder, davon eine auf dem Thron mit der hl. Katharina von Alexandrien (auf Knien), hl. Antonius der Große, Pietà und das Leben des hl. Nikolaus von Bari. In der Halbkuppel der Apsis befinden sich Reste von Fresken aus dem 15. Jhd. Unten rechts sieht man ein wertvolles Ziborium aus Sandstein aus dem Jahr 1452 von Benedetto di Bartolomeo aus der Werkstatt von Bernardo Rossellino. Auf der linken Seite des Kirchenschiffs befindet sich ein von einer Ädikula aus dem 17. Jhd. eingerahmtes Gemälde mit der Rosenkranzmadonna, dem hl. Dominik von Guzman und der hl. Katharina von Alexandrien aus dem späten 15. Jhd.

In der Apsis sind einige Werke von Margherita Pavesi Mazzoni, einer zeitgenössischen Künstlerin aus Mailand, die allerdings in Montepulciano wohnt, vorhanden: zwei geometrische Ornamente und ein Holzkreuz.

Der älteste Teil ist ein einstiger Wachturm, der zur Sakristei umgebaut wurde. Hier befindet sich ein weiteres Werk von Margherita Pavesi Mazzoni: ein Polyptychon mit dem Titel Ökumene.

Außerdem wurden zwei 1974 bei der Renovierung entrümpelte Abstellräume zur Kapelle degli Ori umgebaut, wo einige liturgische Gegenstände aufbewahrt werden.

Chiesa di Santa Cristina a Pimonte (esterno)
Chiesa di Santa Cristina a Pimonte (facciata)

Adresse und Kontakt

Via della Chiesa di Santa Cristina
, 1
- 59100
Prato
Sito web dettaglio orariohttp://www.diocesiprato.it/
Telefon: 0574 595392
Caricamento Google Maps.......attendere

Data ultima revisione dei contenuti della pagina: luned 07 luglio 2014

- Inizio della pagina -
Il progetto Prato Arte e storia è sviluppato con il CMS ISWEB® di Internet Soluzioni Srl www.internetsoluzioni.it